Fußballkreis Südbrandenburg

Home | News | Aktuelles

06.07.2017
Staffeltagung Frauen
Freitag, 11.08.2017 um 18.00 Uhr beim ESV Lok Falkenberg, Ludwig-Jahn-Str. 1

05.07.2017
Staffeleinteilung Nachwuchs 2017/2018
mit Rahmenterminplan 2017/2018

Die Staffeleinteilungen zur neuen Nachwuchssaison 2017/2018 sind nun online. Die Zahlen vor den Vereinen stellen keine Schlüsselzahlen dar.
Die jeweiligen Spielpläne werden vom JA zeitnah erstellt und hier und im DFBnet veröffentlicht.
Die neuen Saison beginnt am 09./10.09.2017 (s. Rahmenterminplan).

Die Staffelberatung ALLER Altersklassen findet am Freitag, den 28.07.2017 um 18:00 Uhr in der Gaststätte "Alt Nauendorf" in Finsterwalde (Hainstr. 6) statt.

>>> Staffeleinteilung 17/18

>>> Rahmenterminplan 17/18

Der Jugendausschuss

05.07.2017
Schlüsselzahlen der Herrenstaffeln
KOL-Vizemeister startet in Schipkau

Der Spielausschuß des Fußballkreises gibt folgende Schlüsselzahlen bekannt. Die findet Ihr

HIER!

Das dazugehörige Schlüsselzahlensystem des FLB findet ihr HIER!

04.07.2017
Staffeleinteilung Herren 2017/2018

Der Spielausschuß des FK SBB hat die Herrenstaffeln eingeteilt. Die Übersicht finden Sie hier:

Staffeleinteilung 2017/2018!

03.07.2017
10.07./17.07.2017 - Sichtung am DFB-Stützpunkt in Schlieben
Möglichkeit zur Aufnahme in das DFB Fördertraining

Sichtung am DFB-Stützpunkt in Schlieben

Wie in jedem Jahr wird an zwei Montagen, jeweils ab 17:00 Uhr am DFB-Stützpunkt in Schlieben eine Sichtung zwecks Aufnahme in das DFB-Fördertraining durchgeführt.

Die Sichtungstermine sind Montag, der 10.07. und Montag der 17.07. 2017. Die Anreise und das Eintragen in die Teilnehmerlisten muss bis 17:00 Uhr abgeschlossen sein. Mitzubringen ist eine komplette Fußballausrüstung (Fußballschuhe, Hose, Trikot, Stutzen, Schienbeinschoner).

Gesichtet werden die Jahrgänge 2006 bis 2008. Besonders gesichtet werden Mädchen aus den Jahrgängen 2007 und 2008. Den DFB-Verantwortlichen des Stützpunktes ist eine Liste mit allen Mädchen aus dem Elbe-Elster-Kreis, die Fußball spielen, zugesandt worden. Also Mädchen, keine Hemmungen und an einem Montage zum Vorspielen erscheinen.

Was wird getestet?

Natürlich die Schnelligkeit über 10m und 20m. Wer kann schon Jonglieren und Dribbeln? Wer fällt beim Spielen positiv auf?

Anmeldung

Anmeldungen sind ab sofort möglich an:

Wolfgang Geister: wgeister@hotmail.com Tel.: 035361/89736

29.07.2017
1. Sichtungsturnier DFB - Stützpunkte
gelungene Premiere in Hosena

1. Sichtungsturnier im FK SBB, Hosena, den 25.06.2017

Am Sonntag, den 25.06.2017 fand unter sehr guten Bedingungen auf dem Sportplatz in Hosena das 1. Sichtungsturnier (AK 9, 10 und 11) im FK SBB statt. Ausrichter war der DFB Stützpunkt (STP) Senftenberg in Zusammenarbeit mit dem FK SBB.

Während am Vormittag die regulären STP Mannschaften der AK 10 und AK 11 im Turnier gegeneinander antraten, spielen am Nachmittag die AK 9 ein Turnier mit gemischten Mannschaften. Bei allen Turnieren ging es für die Spieler zweitrangig um die Platzierung der Mannschaft sondern hauptsächlich um die Wahl ins jeweilige All-Star-Team, was sich aus einem Torwart und 6 Feldspielern zusammensetzte. Aus diesem Grund wurden neben den jeweiligen Trainern, zusätzlich Sichter mit einer entsprechenden Trainer-Lizenz eingeladen um die besten Spieler dieses Tages ermitteln zu können.

AK 11 (Jahrgang 2005)

Das Turnier der AK 11 wurde mit 4 Mannschaften ausgetragen. Neben den DFB STP aus Schlieben, Lübbenau und Senftenberg stellte sich die gastgebende D-Junioren Mannschaft der SpG Hosena/Hohenbocka/Peickwitz der schweren Aufgabe sich mit den besten Spielern des Jahrganges zu messen. Leider erklärte sich kein Vertreter aus der D-Junioren Kreisoberliga bereit am Turnier teilzunehmen und das geplante Starterfeld zu komplettieren. Ins All-Star-Team der AK 11 wurden gewählt, von links nach rechts: Ioannis Bairaktarov, Ole Nothing (beide Brieske Senftenberg), Leonhardt Kotte (FC Bad Liebenwerda), Kevin Schade (FSV Doberlug-Kirchhain), Maximilian Kummer (FC Bad Liebenwerda), Ivo Michligk (Rot-Weiß Luckau), Dawin Mathow (Goyatzer SV)

AK 10 (Jahrgang 2006)

Das Turnier der AK 10 konnte gemäß Planung mit 5 Mannschaften ausgetragen werden. Neben den DFB STP aus Schlieben, Lübbenau und Senftenberg konnten wir den Kreismeister der E-Junioren (VfB Hohenleipisch) sowie eine Vertretung vom DFB STP Hoyerserda/Kamenz begrüßen. Ins All-Star-Team AK 10 wurden gewählt, von links nach rechts: Jonah Willecke (FSV Doberlug-Kirchhain), Malte Dick, Anton Ludwig (beide Brieske Senftenberg), Arne Seemann (Grün-Weiß Lübben), Luis Pohlenz, Felix Kniesche (beide VfB Hohenleipisch), Fabius Göpfert (Budissa Bautzen - STP Kamenz/Hoyerswerda) Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Felix Kniesche und Luis Pohlenz, welche sich als 2007´er einen Platz im All-Star-Team sichern konnten!

AK 9 (Jahrgang 2007)

Beim Turnier der AK 9 delegierten die Vereine ihre besten Spieler des Jahrganges 2007/2008. Insgesamt meldeten sich im Vorfeld ca. 50 Kinder an. Diese wurde in 6 Mannschaften aufgeteilt, getrennt nach Vereinszugehörigkeit sowie in Anpassung ihrer Spielposition. Weiterhin wurden sechs „fremde“ Lizenz-Trainer aus dem Umkreis gefunden, welche die gemischten Mannschaften während des Turniers betreuten. Somit war es für alle Spieler eine große Herausforderung sind mit fremden Mitspielern und einem fremden Trainer, bestmöglich zu präsentieren. Am besten gelang dies an diesem Tag und somit in All-Star-Team der AK 9 gewählt wurden, von links nach rechts: Yannik Mrose (SV Blau-Weiß Lubolz), Lennox Struck (Alemannia Altdöbern), Constantin Schult (SV Blau-Weiß Lubolz), Gerrit Becker, Lukas Schmidt, Nico Budich, Leander Manshen (alle Brieske Senftenberg) Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Leander Manshen, der sich als 2008´er einen Platz im All-Star-Team sichern konnte!

Fazit

Vielen Dank dem Gastgeber Blau-Gelb Hosena, den angereisten Sichtern und Trainern sowie natürlich allen teilnehmenden Spielern. Nach der gelungenen Premiere soll es eine Neuauflage im nächsten Jahr geben. Ziel sollte es sein das Sichtungsturnier zu einem festen Bestandteil des FK SBB zu integrieren und unsere jungen Fußball bestmöglich zu fordern und fördern. Für alle Spieler sollte es ein Anreiz sein weiterhin fleißig und vor allem neben dem Vereins- und Stützpunktraining zu trainieren um beim nächsten Turnier den Sprung ins All-Star-Team zu schaffen, bzw. den erkämpften Platz zu verteidigen.

Von Martin Wolf

24.06.2017
Brieske II gewinnt POKALFINALE 2017
VfB Hohenleipisch 1912 II - FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg II 0:2

Der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg II ist Pokalsieger des FK Südbrandenburg 2016/2017. Im ersten Abschnitt war der VfB Hohenleipisch II mit einigen Chancen der Heimführung nahe, konnte jedoch nichts Zählbares verwerten und nach einem Freistoß durch Michael John in der 65. Spielminute ging der Gast mit 0:1 in Führung. Wenig später sorgte erneut Michael John für den Führungsausbau (76.). Hohenleipisch warf nun alles nach vorn, hatte gute Möglichkeiten, doch ein Treffer wurde nicht erzielt.
Glückwunsch an den Pokalsieger vom FSV Brieske/Senftenberg, aber auch Glückwunsch an die Hohenleipischer Mannschaft für ein tolles Finalspiel.
Tore: 0:1, 0:2 John (65., 76.)
Schiedsrichter: Nico Sehmisch (Uebigau)
Zuschauer: 302
VfB II: Linge, Rost, Buchwald (GK), Gärtner, T. Lehmann, David (57. Pelzer), St. Werner (35. Scheit), Hubrig, Erken, Freigang, Roigk.
FSV II: Miersch, John (90. Radenz), Freund, Bierfreund (GK), Pakolat (90+5. Bufe), Petsch, Marx, Kandler, Twarz, Peschel (GK, 88. Rabe), Ertel.

25.06.2017
Glücksgefühle in Rangsdorf
Nachwuchsfußball: Der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg verteidigt Landesmeistertitel

Am Sonnabend, 24. Juni 2017, sicherten sich der SV Rangsdorf 28 und der FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg den Landesmeistertitel bei den E- beziehungsweise D-Junioren in Stahnsdorf.

„Es ist unbeschreiblich. Wir als kleines Dorf setzen uns durch“, ringt Rangsdorfs E-Junioren-Trainer Michael Weiß nicht nur nach Worte sondern auch um Fassung nach dem Gewinn der Landesmeistschaft 2017 bei den E-Junioren. Ohne Gegentreffer setzte sich das Team vom Trainergespann Michael und Kevin Weiß durch und nahm den Wanderpokal vom neuen Cheftrainer des Fußball-Landesverbandes Brandenburgs, Martin Eismann, in Empfang. In einem spannenden Turnier hatten bis zum letzten Gruppenspiel alle Mannschaften die Möglichkeit auf eine Halbfinalteilnahme. Während sich in der Gruppe A die Havelland-Vertreter FC Stahl Brandenburg und der SV Rangsdorf 28 für die Runde der letzten Vier qualifizierten, lösten der Oranienburger FC Eintracht und der FSV Lok Eberswalde die Halbfinal-Tickets in der Gruppe B. Spannend waren auch die Spiele um Platz Sieben und Fünf. Der SV Glienicke/Nordbahn (3:2 gegen den FC Energie Cottbus) sowie der FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg (5:4 gegen den FC Strausberg) setzten sich erst im Neunmeterschießen durch. Während sich der SV Rangsdorf 28 im Halbfinale klar mit 3:0 gegen den Oranienburger FC Eintracht 1901 durchsetzte, musste das Spiel zwischen dem FC Stahl Brandenburg gegen den FSV Lok Eberswalde im Neunmeterschießen entschieden werden. Die Eberswalder behielten vom Punkt die Nerven und zogen mit 4:3 ins Endspiel ein. Somit kam es im Finale zum Duell der Gruppenzweiten aus der Vorrunde. Die Partie war aber Werbung für den Nachwuchssport. Auch wenn der SV Rangsdorf 28 sich am Ende mit 2:0 durchsetzte, zollten die Zuschauer dem Gegner Applaus für ein packendes Endspiel. Den dritten Rang sicherte sich der FC Stahl Brandenburg durch ein 3:0-Erfolg über Oranienburg.

Endstand; E-Junioren

1. SV Rangsdorf 28
2. FSV Lok Eberswalde
3.FC Stahl Brandenburg
4.Oranienburger FC Eintracht 1901
5. FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg
6. FC Strausberg
7. SV Glienicke/Nordbahn
8. FC Energie Cottbus

Beste Spieler: Thea Westphal (FSV Lok Eberswalde), Phileas Daniel (SV Rangsdorf 28), Phillip Barnack (FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg)
Bester Torwart: Luca Noel Heger (FC Stahl Brandenburg)

Bei den D-Junioren konnte der FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg den Wanderpokal von Oliver Knerr, Jugendausschussvorsitzender des Fußballkreises Havelland, in Empfang nehmen. Mit nur einer Niederlage (0:1 gegen den 1.FC Frankfurt (Oder)) setzte sich das Team vom Trainergespann Jens Löwe und Horst Rödel gegen die Konkurrenz durch. Eine Niederlage kassierte auch der SV Dallgow 47. Und diese war das Finale gegen den FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg. Die Briesker verteidigten durch einen 1:0-Erfolg im Endspiel den Landesmeistertitel aus dem Vorjahr. Beide Finalisten setzten sich in ihren Vorrundengruppen souverän durch. Lediglich im Halbfinale merkten die zahlreichen Zuschauer die Anspannung bei den Nachwuchskickern an. Knapp setzten sich Dallgow (1:0 gegen den 1.FC Frankfurt (Oder)) und der FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg (2:1 gegen den RSV Eintracht 1949) in den Halbfinalspielen durch. Im Spiel um die Bronzemedaille setzte sich der 1.FC Frankfurt (Oder) gegen den Lokalmatadoren RSV Eintracht 1949 mit 3:2 nach Neunmeterschießen durch.

Beste Spieler: Jannick Wolter (FV Preussen Eberswalde), Joe Lennard Löwe (FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg, Jannis Juckel (FSV Bernau)
Bester Torwart: Alex Bröcker (FSV Bernau)

Endstand; D-Junioren
1. FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg
2. SV Dallgow 47
3. 1. FC Frankfurt (Oder)
4. RSV Eintracht 1949
5. FSV Bernau
6. MSV 1919 Neuruppin
7. TuS 1896 Sachsenhausen
8. FV Preussen Eberswalde

 

An dieser Stelle bedankt sich der Verbandsjugendausschuss beim ausrichtenden RSV Eintracht 1949 für die Durchführung der Veranstaltung und das Engagement rund um die Spiele.

19.06.2017
Meisterehrung Kreisoberliga in Senftenberg
Reserve vom FSV Brieske II ist Meister der Südbrandenburgliga 2016/2017

Mit drei Niederlagen, vier Remis und 23 Siegen setzte sich die zweite Mannschaft des FSV „Glückauf“ Brieske-Senftenftenberg in dieser Saison gegen die starke Konkurrenz durch und erhielt nach dem letzten Spiel am Samstag den Pokal des Kreismeisters 2017.

Staffelleiter Steffen Albrecht und der Vorsitzende des Fußballkreises, Sebastian Schulz überbrachten die besten Wünsche zum Titel und alles Gute für die neue Saison in der Landesklasse Süd.

Text und Bilder: Marco Kloss

19.06.2017
Alte Herren vom SV Blau-Gelb Sonnewalde verteidigen Titel
Endrunde in Bad Liebenwerda

Blau Gelb Sonnewalde verteidigt Titel

Am Freitagabend fand im Waldstadion des FC Bad Liebenwerda die Endrunde im Kleinfeldbereich Ü35 des Fußballkreis Südbrandenburg statt. Wie im Jahr 2016 hieß der Sieger und damit abermaliger Kreismeister Blau Gelb Sonnewalde.

In zwei Staffeln spielten 15 Mannschaften über die Saison verteilt Ihre beiden Erstplatzierten aus, die sich für die Endrunde qualifizierten. Aus der Oststaffel zogen Sonnewalde, als souveräner Staffelsieger und die SG Kolochau in die Endrunde ein und wurden begleitet vom FC Bad Liebenwerda und dem SV Deutsche Eiche Kraupa.

Die Halbfinalspiele sollten klare Angelegenheiten werden in dem sich Favorit Sonnewalde mit 3:0 gegen Kraupa durchsetzte und die SG Kolochau etwas überraschend gegen Gastgeber Bad Liebenwerda mit 0:2 gewann.

Im kleinen Finale führte Bad Liebenwerda schnell mit 4:0 ehe Deutsche Eiche in der Nachspielzeit noch einmal bis auf 4:3 herankam, aber nicht mehr ausgleichen konnte. Nach einem 2:2 im Hinspiel gewann Sonnewalde das Rückspiel mit 3:2 und sollte diesen Erfolg im Finalspiel wiederholen.

Denny Stephan und Christoph Hammitsch sorgten für einen sicheren 2:0 Erfolg und Jubel über die Titelverteidigung.

Text: Marco Kloss

Bilder: SV Blau-Gelb Sonnewalde

(c) Fußballkreis Südbrandenburg | Kontakt | Impressum Datenschutz